Archiv

Ein Überblick über die GNU R -Programmiersprache

Ein Überblick über die GNU R -Programmiersprache

Einführung

Ziel dieses Artikels ist es, einen Überblick über die GNU R -Programmiersprache zu geben. Es startet eine Reihe von Artikeln, die der Programmierung mit R gewidmet sind. Sein Ziel ist es, in organisierter und prägnanter Weise die Elementarkomponenten der R -Programmiersprache zu präsentieren. Es soll Ihnen helfen, R -Code zu verstehen und Ihre eigenen zu schreiben. Es wird angenommen, dass der Leser bereits einige grundlegende Programmierkenntnisse über R hat. Wenn Sie mit R -Funktionen nicht vertraut sind, wird empfohlen, zuerst ein kurzes Gnu R -Tutorial für grundlegende Operationen, Funktionen und Datenstrukturen zu lesen.

Ausdrücke

Und r Ausdruck ist eine elementare Komponente des R -Code. Ausdruck in R kann sein:

Beispiele für R -Ausdrücke:

> y if (1 == 1) 1 else 0 [1] 1> 100/5 [1] 20

R Ausdruck werden aus Objekten oder Funktionen konstruiert. Es ist üblich, sie mit einer neuen Linie zu trennen. Sie können jedoch auch Ausdrücke mit Semikolonen wie unten trennen.

 > "LinuxConfig.org "; sin (pi); 5^7 [1]" Linuxconfig.org "[1] 1.224647E-16 [1] 78125

Objekte

Und r Objekt kann als elementare Komponente („Sache“) der R -Programmiersprache betrachtet werden. Zum Beispiel sind die R -Objekte:

Beispiele für Objekte in R:

> C (1,5,2,7,9,0) [1] 1 5 2 7 9 0> C ("GNU R -Programmier -Tutorial", "Linuxcareer.com ") [1]" GNU R -Programmier -Tutorial "" Linuxcareer.com "> list (" gnu r Programmierung Tutoial ", C (1: 5)," Dies ist auch ein Objekt in R ") [[1]] [1]" GNU R -Programmierung Tutoial "[[2]] [1 ] 1 2 3 4 5 [3]] [1] "Dies ist auch ein Objekt in r"> Funktion (a, b) a/b Funktion (a, b) a/b

Symbole

A Symbol In R ist ein variabler Name. Wenn Sie also einem Variablennamen ein Objekt zuweisen, das Sie tatsächlich einem Objekt einem Symbol zuweisen. Ein Umfeld In R ist also eine Reihe solcher Symbole, die für einen bestimmten Zweck erstellt werden.

Beispiel für Symbole in R:

> x y<-"R tutorial"

Oben sind x und y Symbole.

Funktionen

A Funktion In R ist ein Objekt, das als Argumente andere Objekte annimmt und ein Objekt als Ergebnis zurückgibt. Wussten Sie, dass der Zuordnungsbetreiber?<-' is a function in R? You can instead of writing

> a<-1

Forderung '<-' function with arguments 'a' and '1' as indicated below

> '<-'(a,1)

Einige Beispiele für Funktionen in R sind:

Beispiele für Funktionen in R:

> '+' (1,1) [1] 2> 'if' (1> 3, "Eins mehr als drei", "eins weniger als drei") [1] "Eins weniger als drei"> '[' ( a, 1) [1] 1

Andere Eigenschaften der R -Sprache

Objekte sind in r unveränderlich

In R -Objekten sind unveränderlich. Dies bedeutet, dass R das Objekt nicht nur auf das Objekt kopiert. Betrachten Sie das folgende Beispiel. Wir definieren eine Funktion, die das ITH -Element des Vektors 'x' auf 4 wie unten festlegt

> f<-function(x,i)x[i]<-4

Mal sehen, was passiert, wenn wir einen Vektor 'W' definieren und ihn als Argument an die Funktion 'F' übergeben.

> W f (W, 1)> W [1] 1 3 6 7

Was wir gerade oben beobachtet haben, ist, dass der Vektor 'W' kopiert wurde, als er an die Funktion übergeben wurde, so dass die Funktion diesen Vektor nicht ändert.

Alles in R ist ein Objekt

Alles in R ist ein Objekt. Objekte werden nicht nur definiert, um Daten wie im Fall von Vektoren, Listen oder anderen Datenstrukturen zu speichern. Andere Beispiele für Objekte in R sind Funktionen, Symbole oder R -Ausdrücke. Funktionsnamen in R sind beispielsweise Symbolobjekte, die auf Funktionsobjekte hinweisen, wie unten angegeben

> FunktionName FunktionName -Funktion (x, y) x+y

Besondere Werte in r

In r werden eine Reihe von speziellen Werten verwendet. Diese sind:

Zwang

R zwingt die Werte oft von einem Typ zum anderen. Wenn Sie beispielsweise eine Funktion mit einem Argument eines falschen Typs aufrufen, versucht R, dieses Argument in einen anderen Typ umzuwandeln, damit die Funktion funktionieren kann. Ein weiteres Beispiel könnte sein, wenn wir einen Vektor mit numerischen Werten definieren

> x typeof (x) [1] "Integer"

Wenn wir nun das Forth -Element des Vektors 'x' auf vier ändern

> x [4] Typof (x) [1] "Doppel"

Der R -Dolmetscher

Ein Dolmetscher ist ein Programm, das den schriftlichen Code ausführt. Es ist nicht erforderlich, R -Code in eine Objektsprache zu kompilieren wie im Fall von C, C ++ oder Java. Dies bedeutet, dass R eine interpretierte Sprache ist.

R Interpreter bewertet R -Ausdrücke in wenigen Schritten. Erstens analysiert es einen Ausdruck, der ihn in eine geeignete funktionale Form ändert. Rufen wir das an zitieren() Funktionen, um zu sehen, wie dies geschieht.

> typeof (zitat (if (1> 3) "Eins ist größer als drei" sonst "ist weniger als drei") [1] "Sprache"

Der obige R -Ausdruck gab ein „Sprach“ -Objekt zurück. Um zu sehen, wie R einen Ausdruck bewertet, erzeugen wir einen Parsebaum.

> AS (Zitat (if (1> 3) "Einer ist größer als drei" sonst "ist weniger als drei"), "Liste") [[1]] 'if' [[[2]] 1> 3 [[[[[ 3]] [1] "Einer ist größer als drei" [[4]] [1] "Einer ist weniger als drei"

Wenden wir auch die an Art der() Funktion zu den Elementen in einer solchen Liste, die zeigt, wie der Ausdruck durch r interpretiert wird.

> Lapply (Zitat (wenn (1> 3) "Eins ist größer als drei" sonst "ist eine" eins ist weniger als drei "), Typof) [[1]] [1]" Symbol "[[2]] [1]" Sprache "[3]] [1]" Charakter "[[4]] [1]" Charakter "

Wie Sie einige Teile der sehen können Wenn Aussage, die nicht in den analysierten Ausdruck enthalten ist. Das heißt, das anders Element. Darüber hinaus ist es interessant festzustellen, dass das erste Element in der Liste ein Symbol ist, das auf die zeigt Wenn() Funktion. Obwohl die Syntax für die Wenn Die Anweisung unterscheidet sich vom Funktionsaufruf, der R -Interpreter übersetzt den Ausdruck in den Funktionsaufruf mit dem Namen der Funktion als erstes Argument und andere Argumente wie in der obigen Liste.

Abschluss

Dieser Artikel ist eine Einführung in die R -Programmiersprache R. In den bevorstehenden Artikeln werden wir uns im Detail auf die hier definierten Elemente der R -Sprache konzentrieren.


GNU R Tutorial Series:

Teil I: GNU R Einführungs -Tutorials:

  1. Einführung in GNU R auf Linux -Betriebssystem
  2. Ausführen von GNU R auf Linux -Betriebssystem
  3. Ein kurzes GNU -Tutorial für grundlegende Operationen, Funktionen und Datenstrukturen
  4. Ein kurzes GNU -Tutorial für statistische Modelle und Grafiken
  5. So installieren und verwenden Sie Pakete in GNU r
  6. Basis von Grundpaketen in GNU r bauen

Teil II: GNU R -Sprache:

  1. Ein Überblick über die GNU R -Programmiersprache
SCP- Handbuch Seite
Name SCP-Secure Copy (Remote-Dateikopieprogramm) Synopsis scp [-12346bcpqrv] [-c cipher] [-f SSH_CONFIG] [-i Identity_file] [-l limit] [-o ssh_option]...
Laden Sie YouTube -Videos mit dem Linux -Befehl clive herunter
Laden Sie YouTube -Videos mit Linux -Befehl herunter......
GNU R - Paket nicht gefunden - wie zu installieren
Die meisten R -Pakete sind im Standard -Repository Ihrer Linux -Verteilung erhältlich. Wenn Sie die Bibliothek nicht ausführen, weil Sie fehlen, insta...